BEITRAG ZUM KLIMASCHUTZ

Hecker_S_Unternehmen_9

Der nachwachsende Rohstoff Holz bindet während seines Wachstums eine große Menge an CO2. Als Holzwerkstoff wird die Freisetzung verhindert und einer globalen Erderwärmung vorgebeugt.

Damit schonen wir unser Ökosystem und tragen einen aktiven Beitrag zum Erhalt unseres Lebensraumes bei.

HOLZ

BAUSTOFF DES 21.JAHRHUNDERTS

MIT BESTER ÖKOBILANZ

Bild_Oeko_1 Kopie

Bauen und Wohnen mit Holz ist wohngesund, ökologisch und vermittelt mehr als jedes andere Baumaterial das Gefühl von Behaglichkeit. Als nachwachsender Rohstoff wächst mehr Holz in deutschen Wäldern nach als verbaut werden kann. Der Holzbau profitiert von dieser Entwicklung. Immer mehr Bauinteressenten entscheiden sich für ein ökologisches Holzhaus als Niedrigenergiehaus oder Energiesparhaus. Und das aus gutem Grunde! Stichworte wie energiesparendes, ökologisches und energieeffizientes Bauen sind unmittelbar mit dem Holzbau verbunden.

Zudem hat Holz eine ausgezeichnete Ökobilanz vorzuweisen: Die Schadstoffemission bei der Herstellung des Baumaterials ist vergleichsweise gering, der Energieaufwand beim Bau eines Holzhauses ist niedrig. Dank neuer Methoden zur Trocknung des Holzes kann heute weitgehend auf chemische Holzschutzmittel verzichtet werden. Deshalb urteilen Bauexperten über Holz als den Baustoff mit der niedrigsten Schadstoffbelastung.